EDV-Lösungen für die Praxis

Starke Argumente sprechen für einen erfahrenen, breit aufgestellten Software-Anbieter, wenn es um die Frage geht, welche IT-Lösung für die neue Ordination infrage kommt. Im Fokus stehen die Anforderungen Sicherheit, Innovationskraft, Flexibilität und ein professioneller Helpdesk. Ein internationaler Player und österreichischer Vorreiter wie die CompuGroup Medical kann das und noch viel mehr.

Image Description

Ob Wahlarztpraxis, Gruppenpraxis, Primärversorgungseinheit oder Kassenarztordination – bei Eröffnung einer Praxis stellt sich schon lange nicht mehr die Frage, ob mit EDV-System oder nicht, sondern nur mehr welcher Anbieter am besten geeignet ist. So wie sich die finanziellen Möglichkeiten verändern können, so tun dies auch die Bedürfnisse und Anforderungen, daher gilt es, möglichst viele individuelle Profile erfüllen zu können. Genau das schafft die CompuGroup Medical mit den Software-Lösungen von CGM Arztsystemen und INNOMED in Form einer großen Produktpalette, die aufgrund der Modulbauweise stets flexibel bleibt.

Etablierte Software-Produkte

CGM MEDXPERT stellt die innovative Software-Lösung für die Wahlärztin bzw. den Wahlarzt und die Fachärztin bzw. den Facharzt mit oder ohne Kassenvertrag dar. Diese Software ist mehrplatzfähig und gleichzeitig individualisierbar. Mit der zentralen Patienten- und Stammdatenverwaltung sind alle medizinisch relevanten Daten schnell und einfach abrufbar. Via E-Mail, SMS-Reminder, Chat, TAPI oder Online-Terminkalender erfolgt die Kommunikation mit den Patientinnen und Patienten in zeitgemäßer Form. Honorarnotenerstellung, Leistungskataloge, frei gestaltbare Formulare und Formularvorlagen, Terminsystem, Medikationsmanagement und Geräteschnittstellen gehören genauso selbstverständlich dazu wie Patientenkartei, Patientenaufruf oder Arztbrief. CGM MEDXPERT nutzt modernste Technologien und bietet vertraute Benutzeroberflächen – so bleibt der Ärztin bzw. dem Arzt nach minimalen Einschulungsphasen ein Maximum an Zeit für die Patientinnen und Patienten.

CGM PCPO ist die ideale Ordinationssoftware für die Allgemeinmedizinerin bzw. den Allgemeinmediziner mit Kassenvertrag und/oder ärztlicher Hausapotheke. Die flexible Gestaltung erlaubt Anpassungen an individuelle Präferenzen – und das bei einfacher, intuitiver Bedienung. Aus einer Reihe von Zusatzmodulen können diejenigen ausgewählt werden, die am besten zu den individuellen Anforderungen passen. Der Anamnesestatus ist mit einem Klick verfügbar, kann jederzeit geändert und beliebig erweitert werden. Alle Verordnungen sind mit einem Blick erfassbar, wobei die Medikationsliste durch Interaktions- und Allergieprüfung und Medikamenteninformationssystem ergänzt wird. Formulare und Verrechnungseinträge sind transparent und einfach zu bearbeiten, Laborwerte werden zum Vergleich über einen längeren Zeitraum gespeichert. Die Patientenkartei bildet das Kernstück von CGM PCPO, das im Hintergrund immer verfügbar bleibt – hier laufen alle Informationen zusammen. Auch diese Software ist mit fast allen externen Geräten kompatibel. CGM PCPO wirkt vom Start weg vertraut, da die Oberflächen von anderen Windows-Anwendungen bekannt sind. Tägliche Routinen werden auf ein Minimum reduziert, die Arbeit wird somit vereinfacht und eine effiziente Gesamtorganisation der Praxis gewährleistet.

Die Ordinationssoftware INNOMED ist die am breitesten aufgestellte Software in Österreich und wurde von einem Arzt entwickelt. Sie eignet sich für Einzelpraxen genauso wie für Praxisgemeinschaften, Zweit- oder Drittordinationen, mit oder ohne Hausapotheke, und ist die in Österreich am häufigsten eingesetzte Software-Lösung. Modernste Technik, SQL-Datenbank und modernes Benutzerinterface garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit und rasche Erlernbarkeit. Der modulare Aufbau macht ein Höchstmaß an individueller Konfigurierbarkeit möglich und bietet alles, was für einen effizienten Ablauf in der Arztpraxis benötigt wird. Patientenaufnahme und -kartei, Formulare, Geräteschnittstellen, Wartelistenmanagement, Medikamentenverordnung, Verwaltung von eingescannten Dokumenten und Rechnungslegung inklusive Patientenkonto und Mahnung sind Teile des INNOMED Basispakets – zusammen mit einem Höchstmaß an Service. Intuitiv bedienbare Oberflächen reduzieren die Einschulungszeiten auf ein Mindestmaß und unterstützen schnelles und effizientes Arbeiten. Stets stehen Servicemitarbeiter mit Rat und Tat zur Verfügung, wenn Anpassungen in der Software erforderlich sind oder Hardware-Anschaffungen anstehen.

Optimal für Einsteiger

Die Unternehmensgruppe wird stets auch aktuellen Anforderungen gerecht – zum Beispiel mit CGM PRIVATE maßgeschneidert für Wahlärztinnen und Wahlärzte. Das neue Arztinformationssystem bietet Software as a Service, die an allen Endgeräten nutzbar und auf das Optimum komprimiert ist. CGM PRIVATE ist intuitiv, schnell und individuell gestaltbar und die ideale Basis für die ärztliche Arbeit in einer digitalisierten Welt. Für Einsteiger eignet sich das preisgünstige Basismodul, denn es ist jederzeit unkompliziert erweiterbar und passt sich so den wachsenden Anforderungen an. Standardfunktionen wie die einfache und schnelle Diagnoseerfassung, übersichtliche Tagesprotokolle und die RKSV-konforme Abrechnung der erbrachten Leistungen stehen ebenso zur Verfügung wie ein aufgeräumter Terminkalender mit der Möglichkeit zur Online-Terminvergabe und eine Medikamentendatenbank mit Einnahmehinweisen. Die wichtigsten Informationen sind auf dem Home-Bildschirm auf einen Blick erfassbar, alle anderen Funktionen ergeben sich durch intelligentes Design logisch und intuitiv. Zahlreiche Zusatzmodule wie das Dokumentationsarchiv CGM PRAXISARCHIV oder CLICKDOC, die elektronische Videosprechstunde, unterstützen Wahlärztinnen und Wahlärzte im Arbeitsalltag.

Screenshot von CGM PRIVATE
Screenshot von CGM PRIVATE

Besondere Extras: moderne Zusatzmodule 

Das Gesamtpaket der Arztsoftware besteht zum einen aus dem Basispaket samt Serviceleistungen, zum anderen aber auch aus einer Reihe von Zusatzprodukten und -modulen, die je nach Entwicklung der Ordination und Ansprüchen an den Komfort relevant und gefragt sein können. Zu den wichtigsten Modulen, die die herausragende Marktstellung des Unternehmens stützen, gehört beispielsweise der CGM SELF CHECK-IN. Gerade in Zeiten verminderter sozialer Kontakte, aber auch an besonders hektischen Ordinationstagen hat sich der eigenständige Check-in der Patientinnen und Patienten mittels e-card bewährt. Die intuitive Handhabung per Touchscreen verkürzt für Patientinnen und Patienten die Wartezeit und entlastet das Ordinationspersonal. Die Konsultationsbuchung sowie der Wartelisteneintrag entfallen damit komplett, das abwischbare Display verbessert die Hygiene und die Patientenströme können zielgerichtet gesteuert werden.

CGM SELF CHECK-IN
CGM SELF CHECK-IN

Auch die TELEMED Homeoffice-Lösung kommt derzeit gerade recht. Nicht nur die Ärztin bzw. der Arzt selbst, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Teil- oder Elternzeit bzw. in Kinderbetreuung können mithilfe des Moduls den Praxisbetrieb von zu Hause aus aufrechterhalten. Quartalsabrechnungen, administrative Tätigkeiten, Dokumentation oder Befundbearbeitung können genauso wie Terminvergabe und -verwaltung überall und jederzeit stattfinden. Eine einfache Selbstinstallation und die Nutzung via USB-Stick machen den Zugriff auf relevante Daten unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen und selbstverständlich DSGVO-konform möglich. Das TELEMED Mobile Praxis Center funktioniert weltweit bei ausreichend schnellem Internetzugang mithilfe eines mitgelieferten USB-Sticks – und mit jeder beliebigen Ordinationssoftware. Dabei ist es sicher und wird höchsten Datenschutzanforderungen gerecht.

Besonders viel positive Resonanz erhält das BEFUND-COCKPIT. Über die Jahre sammeln sich in der elektronischen Gesundheitsakte ELGA oft viele medizinische Informationen, für die es schwierig ist, den Überblick zu bewahren. Das BEFUND-COCKPIT stellt nach dem Modell eines Flugzeugcockpits Informationen so dar, dass mit einem Blick Wichtiges gefiltert werden kann. Zu den Daten, die strukturiert dargestellt werden, gehören etwa Diagnosen, Laborparameter und Medikamente. Ein Ampelsystem weist auf aus der Norm fallende Daten hin, eine Zeitleiste lässt Rückschlüsse auf die gesundheitliche Entwicklung der Patientin bzw. des Patienten zu. Behandler können damit auf einen Blick entscheiden, ob tiefergehende Analysen von Detailangaben notwendig sind. Das BEFUND-COCKPIT erleichtert nicht nur die rasche Erfassung relevanter Informationen, sondern verbessert die Übersicht und sorgt durch praktische Such- und Filterfunktionen sowie einen intelligenten Zwischenspeicher für Zeitersparnis.

Screenshot von BEFUND-COCKPIT
Screenshot von BEFUND-COCKPIT

CGM SELF CHECK-IN, BEFUND-COCKPIT und TELEMED Homeoffice-Lösung sind für die drei Hauptprodukte MEDXPERT, PCPO und INNOMED verfügbar. Zusätzlich stellt die CLICKDOC Videosprechstunde ein besonders zeitgemäßes, wertvolles Tool dar. Dabei handelt es sich um eine Video -und Dateiübertragung in Echtzeit zwischen Ärztin bzw. Arzt und Patientin bzw. Patient. Speziell in der aktuellen Corona-Situation bietet sie den großen Vorteil, dass Patientinnen und Patienten sich geschützt von zu Hause aus von ihrer Ärztin bzw. ihrem Arzt beraten lassen können. Doch nicht nur in Pandemie-Zeiten bietet CLICKDOC ein Höchstmaß an Schutz bei vollständiger Beratungsfunktion, auch in „Normalzeiten“ können damit immobile, schwangere oder einfach schwer abkömmliche Patientinnen und Patienten ergänzend zum Praxisbesuch bestens versorgt werden. CLICKDOC eignet sich für Verlaufskontrollen, beispielsweise von Wunden, bei chronischen Krankheiten oder einer Veränderung der Medikation, für Rückfragen oder Entscheidungen über Hausbesuche oder Krankentransporte. Das spart Zeit und Geld.

Service mit Zukunftsgarantie

Die jahrelange Erfahrung, die CGM Arztsysteme und INNOMED mitbringen, sowie die internationale Tätigkeit der CompuGroup Medical sorgen dafür, dass Technik und Service immer auf dem letzten Stand sind und Kunden stets hochprofessionell unterstützt werden. Neue Software-Module werden in Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten im Gleichklang mit aktuellen Anforderungen entwickelt und an den Workflow von Ordinationen angepasst – Individualität und Sicherheit bleiben dabei stets erhalten. Die Bedürfnisse der Ordinationsteams verliert das Unternehmen im Rahmen enger Kundenbeziehungen nie aus den Augen und berücksichtigt spezifische Anwenderwünsche. Der Kundenservice agiert auf mehreren Kanälen und bleibt immer im Austausch mit den Kundinnen und Kunden. Das Unternehmensmotto „Synchronizing Healthcare“ spiegelt wider, dass alle im Gesundheitssystem aktiv Beteiligten in die Kooperation eingebunden werden, um die beste IT zu bieten, die Ärztinnen und Ärzte dabei unterstützt, Patientinnen und Patienten optimal zu betreuen.

Vorreiter auf dem österreichischen Markt ist CompuGroup Medical im Hinblick auf neue Funktionen und Weiterentwicklungen. Gerade in Zeiten, da die Digitalisierung einen bemerkenswerten Boom erfährt, braucht es für Ordinationen einen zuverlässigen Partner, der brandaktuelle Anforderungen so rasch wie möglich in Anwendungen gießen kann. Mit dem erfahrenen Team an Software-Entwicklerinnen und -Entwicklern, Kundenberaterinnen und -beratern und Service-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern entstehen aus aktuellen Bedürfnissen umgehend praxistaugliche Routineabläufe. Das erleichtert die tägliche Arbeit und spart jede Menge Zeit, die wohl jede Ärztin und jeder Arzt lieber den Patientinnen und Patienten widmet als der EDV.

Über CompuGroup Medical (CGM)

CompuGroup Medical ist eines der führenden E-Health-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 550 Mio. Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit über 1 Million Nutzerinnen und Nutzern, darunter Ärztinnen bzw. Ärzte, Zahnärztinnen und Zahnärzte, Apotheken und sonstige Leistungserbringer in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Produkten in 55 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das E-Health-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.600 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Facts & Figures

In Österreich arbeiten CGM Arztsysteme und INNOMED von 4 Standorten aus mit 12 Kundenberaterinnen und -beratern, 5 Produktmanagerinnen und -managern, 26 Software-Entwicklerinnen und -Entwicklern und mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Service und Support. 53 % aller Kassenärztinnen und Kassenärzte arbeiten mit CGM-Systemen und nutzen rund 3.000 Vor-Ort-Einsätze jährlich. Durchschnittlich 11 Minuten werden für die Lösung eines Problems aufgewendet, die Lösungsrate beim ersten Anlauf beträgt 76 %. Die Hotline ist in mehr als 85 % der Anfragefälle direkt und sofort erreichbar.

Die Produkte von CGM / INNOMED im Überblick

  • CGM MEDXPERT: für Wahlärztin/Wahlarzt und Fachärztin/Facharzt mit und ohne Kassenvertrag
  • CGM PCPO: für Allgemeinmedizinerinnen/Allgemeinmediziner mit Kassenvertrag und/oder Hausapotheke
  • INNOMED: für Einzelpraxen, Praxisgemeinschaften, Zweit- oder Drittordinationen
  • Zusatzmodule: u. a. CGM SELF CHECK-IN, TELEMED Homeoffice, BEFUND-COCKPIT, CLICKDOC Videosprechstunde, CGM PRAXISARCHIV, eKOS, e-Impfpass, Online-Terminbuchung u. v. m.
  • CGM PRIVATE: für Wahlärztinnen/Wahlärzte

Kontakt

CGM Arztsysteme Österreich
Tel.: +43 50 818-100
E-Mail: arztsysteme.at@cgm.com
Web: www.cgm.com/at

War dieser Beitrag hilfreich für dich?

Ja Nein

Das könnte dich auch interessieren