Das Buch „Neurologie hoch 2“ von Matthias Sitzer und Helmuth Steinmetz liegt uns in seiner 1. Auflage zur Rezension vor. Die beim Kauf des Buches inkludierte App und das E-Book besprechen wir in dieser Rezension nicht.

Inhalt

Auf insgesamt 560 Seiten werden im Buch „Neurologie hoch 2“ die wesentlichen Grundlagen und Krankheitsbilder der Neurologie behandelt. In den nachfolgend aufgelisteten 22 Kapiteln werden allen wesentlichen Grundlagen, Untersuchungstechniken und Pathologien besprochen: Neurologische Untersuchung und Syndrome, Kopfschmerzen, anfallsartige Erkrankungen, Schwindel, vaskuläre Erkrankungen, Infektionskrankheiten des zentralen und peripheren Nervensystems, immunvermittelte Erkrankungen des Zentralnervensystems, Metabolische Erkrankungen, Bewegungsstörungen, Neuroonkologie, Erkrankungen des Liquorkreislaufs, Demenz, motoneuronale Erkrankungen, Erkrankungen des peripheren Nervensystems, Erkrankungen der Muskulatur, degenerative Wirbelsäulenerkrankungen, traumatische Erkrankungen, Neurogeriatrie, Entwicklungsstörungen und Fehlbildungen, Neurorehabilitation, ethische Aspekte bei der Behandlung neurologischer Patienten sowie Neuroradiologie.

Anhand von zahlreichen farbigen Schemazeichnungen werden Zusammenhänge verdeutlicht und erklärt. Über 230 Abbildungen aus der Klinik erleichtern das Verständnis und vermitteln anschaulich klinische Inhalte.

Das Allerwichtigste wird in „Merke-Kästen“ kurz, knapp und einprägsam zusammengefasst. Dank der Eselsbrücken, Merkhilfen und Tipps der studentischen Co-Autoren wird das Erlernen der fachspezifischen Inhalte deutlich erleichtert. Kurze Fallbeispiele mit charakteristischer Symptomatik unterstützen schließlich den Transfer in den klinischen Alltag.

Der Fließtext ist umfassend, gut lesbar und verständlich geschrieben. In der Spalte am Rande jeder Seite wird aus Studierendensicht das Wichtigste in Stichpunkten nochmals zusammengefasst.

Sämtliche Lerninhalte werden durch Übungsfragen mit Lösungshilfen am Ende eines jeden Kapitels ergänzt.

Fazit

„Neurologie hoch 2“ ist ein Lehrbuch, welches im Gegensatz zu vielen anderen aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben wurde. Es bietet eine aus Dozentensicht geschriebene, umfassende und tiefergehende Lektüre über eine breite Auswahl der wichtigsten Erkrankungen und Themen der Neurologie. Darüber hinaus befindet sich am Rande einer jeden Seite eine Spalte aus Sicht der Studierenden, die für einen raschen Überblick sorgt und eine Zusammenfassung der relevanten und klinisch bedeutenden Inhalte bietet. Die Wiederholung dieser prägnant dargestellten Fakten hilft beim Einprägen der Inhalte und eignet sich auch zum schnellen Wiederholen am Abend vor einer anstehenden Prüfung. Durch den stetigen Bezug zur Klinik eignet sich das Buch auch ideal als Vorbereitung für den Einstieg in die Praxis.

Beschreibung des Verlags

Im klinischen Fach der Neurologie wird Ihnen das Wissen von den grundlegenden neurologischen Krankheitsbildern bis hin zur klinischen Diagnosefindung und Therapieempfehlung vermittelt. Mit den Grundlagen ausgestattet gelingen die ersten Patientenkontakte in der Klinik spielend.

„Neurologie hoch2“ bietet den Einstieg ins Fach. Das Autorenteam aus Dozenten und Studenten bzw. jungen Assistenzärzten sorgt für eine verständliche Darstellung der Neurologie. Lehrbuch und Exzerpt in einem hilft es Ihnen beim unterrichtsbegleitenden Erarbeiten des neurologischen Wissens und dem schnellen Wiederholen vor der Prüfung.

In „Neurologie hoch2“ kommt die Erfahrung von Lehrenden und Lernenden auf ideale Art zusammen.

Die über eine PIN im Buch freischaltbare digitale Version der Inhalte ermöglicht einen fließenden Medienwechsel beim Lernen.