Turnus/Allgemeinmedizinische Ausbildung | Landeskrankenhaus Wolfsberg (LKH Wolfsberg) | 2012

Jetzt Stellenangebote durchsuchen!

Teile deine Erfahrungen


Bericht verfassen

Wenig Lehre, Hilfstätigkeiten und Ausbeutung von Jungmedizinern sind unter anderem das Ergebnis fehlender Evaluation. Wir schaffen Transparenz! Hilf uns dabei indem du uns und allen Kolleginnen und Kollegen über deine Erfahrungen in der Klinik berichtest.

Allgemeines

Ausbildung:
Turnus/Allgemeinmedizinische Ausbildung
Klinik:
Landeskrankenhaus Wolfsberg (LKH Wolfsberg)
Abteilung:
Innere Medizin
Jahr:
2012
Dauer:
> 2 Monate
Universität:
Medizinische Universität Graz

Zusätzliche Angaben

Einsatzgebiet:
  • Station
Tätigkeiten:
  • Blut abnehmen
  • Botengänge (Nichtärztl.)
  • Briefe schreiben
  • EKGs
  • Patienten aufnehmen
  • Venflons legen
Sonstiges:
  • Essen billiger
  • Kleidung gestellt
  • Spind vorhanden
Arbeitsbeginn:
7:00 bis 8:00 Uhr
Arbeitsende:
15:00 bis 16:00 Uhr
Dienste pro Monat:
4 -5 Dienste
Gehalt:
2 100€ pro Monat (Durchschnitt, netto)

Details

Ärztliches Personal:
Gut
Pflegepersonal:
Befriedigend
Umgang:
Befriedigend
Klinik:
Gut
Station:
Befriedigend
Betreuung:
Genügend
Lehre:
Genügend
Freizeit / Ruhezeit:
Befriedigend
Insgesamt:
Befriedigend

Bewertung

Kommentar:

Vielleicht nicht immer alles negativ zu sehen. Als frischer Uni-Absolvent ist man einfach noch nicht in der Lage, sofort in komplizierte medizinische Eingriffe einzusteigen, vor allem wenn man die Grundlagen nicht beherrscht.... und wenn die dipl. Krankenpfleger/-schwestern besser in den Routinen-Tätigkeiten wie z.B. Blutabnahmen ofer Vevenwege legen sind, ist das in gewisser Weise auch ein Armutszeugnis für junge Ärzte.

Bewerbung / Vorlaufzeit:
keine Angabe