Turnus/Allgemeinmedizinische Ausbildung | Landeskrankenhaus-Universitätsklinikum Graz (LKH Graz) | 2017

Jetzt Stellenangebote durchsuchen!

Teile deine Erfahrungen


Bericht verfassen

Wenig Lehre, Hilfstätigkeiten und Ausbeutung von Jungmedizinern sind unter anderem das Ergebnis fehlender Evaluation. Wir schaffen Transparenz! Hilf uns dabei indem du uns und allen Kolleginnen und Kollegen über deine Erfahrungen in der Klinik berichtest.

Allgemeines

Ausbildung:
Turnus/Allgemeinmedizinische Ausbildung
Klinik:
Landeskrankenhaus-Universitätsklinikum Graz (LKH Graz)
Abteilung:
Innere Medizin
Station:
Kardiologie, Hämatologie, Nephrologie
Jahr:
2017
Dauer:
> 2 Monate
Universität:
Medizinische Universität Innsbruck

Zusätzliche Angaben

Einsatzgebiet:
  • Station
Tätigkeiten:
  • Blut abnehmen
  • Briefe schreiben
  • Patienten aufnehmen
  • Patienten untersuchen
  • Untersuchungen anordnen
  • Venflons legen
Sonstiges:
  • Kleidung gestellt
  • Spind vorhanden
Arbeitsbeginn:
7:00 bis 8:00 Uhr
Arbeitsende:
15:00 bis 16:00 Uhr
Dienste pro Monat:
3 - 4 Dienste
Gehalt:
2 700€ pro Monat (Durchschnitt, netto)

Details

Ärztliches Personal:
Genügend
Pflegepersonal:
Gut
Umgang:
Genügend
Klinik:
Sehr gut
Station:
Genügend
Betreuung:
Nicht genügend
Lehre:
Nicht genügend
Freizeit / Ruhezeit:
Befriedigend
Insgesamt:
Nicht genügend

Bewertung

Kommentar:

Ein Rad im Turnus ist man dort, mehr aber nicht. Das Klima je nach Station okay bis schlecht, Lehre nirgends, Pflege meist okay, aber weigern sich oft einfache Blutabnahmen und Leitungen zu machen ("habs versucht"). Dienstende pünktlich. Arbeit stupide, Kurven anlegen und weiterschreiben, Briefe vorschreiben, Blutsachen, Zettel ausfüllen und faxen, Anforderungen eingeben oder nachtelefonieren. Gehalt im Vergleich schlechter als anderswo.

Bewerbung / Vorlaufzeit:

Die Plätze werden zentral über die steir. Krankenhausholding vergeben. Die Zuteilung wohin man konkret kommt hängt vom Chef der Inneren ab und ist ein ziemliches Pokerspiel.