Klinisch-Praktisches Jahr | Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien (AKH Wien) | 2012

Jetzt Stellenangebote durchsuchen!

Teile deine Erfahrungen


Bericht verfassen

Wenig Lehre, Hilfstätigkeiten und Ausbeutung von Jungmedizinern sind unter anderem das Ergebnis fehlender Evaluation. Wir schaffen Transparenz! Hilf uns dabei indem du uns und allen Kolleginnen und Kollegen über deine Erfahrungen in der Klinik berichtest.

Allgemeines

Ausbildung:
Klinisch-Praktisches Jahr
Klinik:
Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien (AKH Wien)
Abteilung:
Psychiatrie
Station:
Biologische Psychiatrie
Jahr:
2012
Dauer:
> 2 Monate
Universität:
Andere Universität

Zusätzliche Angaben

Einsatzgebiet:
  • Station
Tätigkeiten:
  • Blut abnehmen
  • Botengänge (Nichtärztl.)
  • Briefe schreiben
  • EKGs
  • Untersuchungen anordnen
  • Venflons legen
Arbeitsbeginn:
7:00 bis 8:00 Uhr
Arbeitsende:
vor 13:00 Uhr

Details

Ärztliches Personal:
Nicht genügend
Pflegepersonal:
Nicht genügend
Umgang:
Nicht genügend
Klinik:
Nicht genügend
Station:
Nicht genügend
Betreuung:
Nicht genügend
Lehre:
Nicht genügend
Freizeit / Ruhezeit:
Sehr gut
Insgesamt:
Nicht genügend

Bewertung

Kommentar:

Lehre scheint ein Fremdwort zu sein. Man wird auch von der Pflege für unliebsame Arbeiten herangezogen. Außer 2 Kittel wird keine Kleidung gestellt. Mittagessen zahlt man voll. Allerdings ist das Interesse an Studenten dort so gering, dass man nach getaner Arbeit, was meist Blutabnehmen und EKG's schreiben bedeutet auch spätestens um 13Uhr gehen kann.

Bewerbung / Vorlaufzeit:
keine Angabe