Neuigkeiten aus dem Bereich der Medizin

Jetzt Stellenangebote durchsuchen!

Die Rolle von Personen mit eigenen Erfahrungen von Suizidalität ist ein wichtiges Thema in der Suizid-Präventionsarbeit.

Weiterlesen

Beim Thema Erektile Dysfunktion denken die meisten Menschen an mittelalte oder ältere Männer, die aufgrund ihrer körperlichen Entwicklungen an Manneskraft einbüßen. Selbst angehende Ärzte in ihrem Studium sind überrascht, wie häufig das Thema Erektionsprobleme mittlerweile jüngere Männer betrifft.

Weiterlesen

Im Grunde wollen wir doch alle möglichst lange gesund bleiben. Am besten auch noch im Alter, sodass wir unseren Lebensabend genießen können. Zwar braucht es dafür die ein oder andere kleinere Anstrengung, schwer umzusetzen ist ein solcher Lebenswandel jedoch nicht unbedingt. Es gibt so einige nützliche Tipps, die bereits ohne große Mühe dazu beitragen, dass wir ein gesünderes Leben führen. Schauen wir uns am besten einfach an, welche das sind. Den ein oder anderen können Sie vielleicht gebrauchen.

Weiterlesen

Die Autonome Provinz Bozen – Südtirol und die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) Salzburg werden in Zukunft eng zusammenarbeiten, um die medizinische Ausbildung in Südtirol zu fördern und den Ärzte-Nachwuchs zu sichern. Thomas Widmann, Südtirols Landesrat für Gesundheit, und Dr. Florian Zerzer, Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, unterzeichneten mit den Verantwortlichen der Paracelsus Universität, Rektor Prof. Herbert Resch und Kanzler Dr. Michael Nake, eine gemeinsame Absichtserklärung.

Weiterlesen

Wenn in der Öffentlichkeit über einen möglichen, drohenden Mangel an ÄrztInnen gesprochen wird, dann insbesondere im Zusammenhang mit der Allgemeinmedizin. HausärztInnen werden schon jetzt dringend gesucht, aber nicht, weil es zu wenig MedizinerInnen in Österreich gibt, sondern weil es ein Verteilungsproblem gibt. Die meisten JungärztInnen entscheiden sich für einen anderen Berufsweg als jenen des Hausarztes oder der HausärztIn.

Weiterlesen

Influenza, auch „echte Grippe“ genannt, ist nicht nur eine Erkältung, sondern geht typischerweise mit starkem Krankheitsgefühl, hohem Fieber, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, starken Halsschmerzen und Husten einher. Impfen schützt – auch jetzt noch.

Fast jedes Jahr kommt es in den Wintermonaten zu einer Influenza-Epidemie, bei der sich 5–15 % der Bevölkerung anstecken. Derzeit sind die Erkrankungszahlen steigend, die Grippewelle ist in Tirol schon angekommen. Es wird erwartet, dass sie sich in den nächsten Wochen über Österreich ausbreitet.

Weiterlesen

Stress gehört in unserer Gesellschaft zur Norm. Zuviel Stress hat allerdings negative Einflüsse auf die Gesundheit, kann Krankheitssymptome hervorrufen oder verstärken. Um langfristig leistungsfähig und gesund zu bleiben, ist es wichtig, die richtige Balance zwischen Aktivität und Entspannung zu finden.

Weiterlesen

Nach der Gewerkschaft zeigt sich nun auch die Österreichische Ärztekammer höchst alarmiert über die von der Wirtschaft forcierte Verschärfung bei Krankenständen, womit das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient nachhaltig unterminiert würde. Der Beibehalt des Arztgeheimnisses aber sei eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche ärztliche Behandlung, betont dazu Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres.

Weiterlesen

Neuen Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des United States Centers for Diseases Control and Prevention (CDC) zufolge starben 2018 weltweit mehr als 140.000 Menschen an Masern.

Die meisten Todesfälle wurden bei Kindern unter 5 Jahren festgestellt. Säuglinge und Kleinkinder sind am stärksten von Maserninfektionen bedroht. Als mögliche Komplikationen können Lungenentzündung und Enzephalitis (Hirnhautentzündung) auftreten. Auch lebenslange Behinderung wie dauerhafte Hirnschäden, Blindheit oder Hörverlust stellen Risiken dar.

Weiterlesen

Mit Feuerwerk und Knallerei begrüßen überall auf der Welt Millionen von Menschen lautstark das neue Jahr. Der Lärm, der dabei entsteht, kann jedoch krank machen und das Gehör schädigen. Was viele nicht wissen: Ein einziger Knall eines Feuerwerkskörpers in einem Abstand von zwei Metern vom Gehör kann einen Spitzenpegel von 145 bis über 160 Dezibel erreichen. Das ist so laut, wie der Start eines Flugzeuges in 30 Metern Entfernung und kann ein Knalltrauma auslösen.

Weiterlesen

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren