Neuigkeiten aus dem Bereich der Medizin

Wir können ELGA! - Compu Group Medical

Jetzt Stellenangebote durchsuchen!

Infertilität als mögliche Konsequenz – Medizinische Universitäten starten Kampagne für mehr Bewusstsein für diese Erkrankung.

Weiterlesen

Komplikationen bei der Geburt sind beim Menschen keine Seltenheit. Ein Grund dafür ist, dass das weibliche Becken im Vergleich zum Neugeborenen relativ schmal ist. Die Frage, warum das weibliche Becken im Laufe der Evolution nicht breiter geworden ist, beschäftigt AnthropologInnen und EvolutionsbiologInnen schon seit Langem. Ein möglicher Grund: Ein schmales Becken und der damit einhergehende starke Beckenboden tragen zur männlichen Erektion bei.

Weiterlesen

Der derzeit viel diskutierte Hausärztemangel droht nicht nur die wohnortnahe kassenärztliche Versorgung zu gefährden, „er hat schon heute dramatische Auswirkungen auf die in der gesundheitspolitischen Debatte viel zu oft übersehene Betreuung immobiler Menschen zu Hause“, sagt Johannes Steinhart, Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien.

Weiterlesen

Am 1. Juli 2018 jährte sich zum 200. Mal der Geburtstag von Ignaz Semmelweis. Am 20. Februar 2019 wurde in Gedenken des „Erfinders“ der Händehygiene an der MedUni Wien eine Statue des Mediziners enthüllt, die ein großzügiges Geschenk der Semmelweis Universität Budapest ist. Der feierlichen Enthüllung wohnten der ungarische Staatspräsident Janos Ader, der erste Präsident des Wiener Landtags, Ernst Woller, AKH Wien-Direktor Herwig Wetzlinger, Béla Merkely (Rektor der Semmelweis Universität Budapest) und MedUni Wien-Rektor Markus Müller bei. Die Statue wurde vom ungarischen Künstler Péter Párkányi Raab geschaffen.

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz ist mittlerweile in vielen Bereichen unseres Lebens präsent und unterstützt zunehmend auch in der Medizin. Der European Congress of Radiology (kurz ECR), einer der größten Medizinkongresse weltweit, der von 27. Februar bis 3. März im Austria Center Vienna stattfindet, widmet dem Bereich der künstlichen Intelligenz daher in diesem Jahr einen ganzen Veranstaltungsblock.

Weiterlesen

Am Montag, den 04. Februar, verlautbarte EUROSTAT die neuesten Daten zu den „gesunden Lebensjahren“ für EU-Bürger, Österreich schnitt dabei laut der europaweiten Studie eher schlecht ab. Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres betrachtet die Ergebnisse ambivalent: „Einerseits ist die Validität der Daten im europäischen Vergleich zu hinterfragen, andererseits muss man zur Kenntnis nehmen, dass sich die Österreicherinnen und Österreicher offenbar vermehrt ‚krank‘ fühlen.“ 

Weiterlesen

Das Thema Kinderbetreuung ist nach wie vor ein zentrales Karrierehindernis für Ärztinnen. Das geht aus einer Umfrage der Österreichischen Ärztekammer hervor. Außerdem hinderlich in Sachen berufliches Fortkommen: zu wenig Förderung durch Vorgesetzte sowie eine spürbare Bevorzugung von Männern im Berufsalltag. Durchgeführt wurde die Online-Befragung durch Peter Hajek Public Opinion Strategies.

Weiterlesen

Die Ärztekammer rät weiterhin allen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten dringend davon ab, Partnerärzte von privaten Versicherungsanbietern zu werden. Als Gründe werden unangemessene und einseitig von den Versicherungen festgelegte Privattarife, keine gesicherte Direktverrechnung, massive Zusatzverpflichtungen sowie ein deutliches Mehr an Bürokratie genannt.

Weiterlesen

Das Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz sieht derzeit eine maximale tägliche Höchstarbeitszeit von 13 Stunden (bei verlängerten Diensten 29 Stunden) und eine wöchentliche durchschnittliche Arbeitszeit von 48 Stunden (als Opt Out bis 2021 bis zu 55 Stunden) für ÄrztInnen und PflegerInnen vor - das ist schon jetzt eine deutliche Mehrbelastung als in vielen anderen Branchen. Die aktuelle Regierung plant nun, die Arbeitsbedingungen für Ärzteschaft und Pflege weiter zu verschärfen.

Weiterlesen

„Digitalisierung und Telemedizin sind nicht mehr nur die Zukunftsthemen der Medizin, sie sind bereits Teil des ärztlichen Alltags, dem wir uns nicht verschließen können“, betont Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres. Was bei dieser Entwicklung aber nicht auf der Strecke bleiben dürfe, „ist die persönliche Bindung zwischen Ärzten und Patienten“, warnt Szekeres.

Weiterlesen

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren