Neuigkeiten aus dem Bereich der Medizin

Jetzt Stellenangebote durchsuchen!

Zu viel Fett, zu viel Zucker, zu wenig Bewegung – ein Großteil der Deutschen ist übergewichtig. Laut Robert-Koch-Institut leiden etwa 67 Prozent und somit zwei Drittel der Männer an Übergewicht. Bei den Frauen sind es rund 53 Prozent. Ein Viertel aller Erwachsenen kann man sogar als adipös, als stark übergewichtig bezeichnen. Das ist nicht nur ein optisches Problem, sondern massives Übergewicht birgt auch gesundheitliche Risiken. Diabetes, Bluthochdruck, Herzkrankheiten und kaputte Gelenke machen vielen Dicken das Leben schwer.

Weiterlesen

Durch die virusbedingte chronische Entzündung der Leber bei einer Hepatitis C bildet sich steifes Narbengewebe in Form einer Leberfibrose/Zirrhose. Als Folge wird der Blutfluss durch das Organ behindert, es kommt zu Bluthochdruck in der Pfortader. Dieser ist mehrheitlich für tödliche Komplikationen verantwortlich.

Weiterlesen

Das Osteosarkom (OS) ist der häufigste bösartige Knochenkrebs. Eine Studie der MedUni Wien unter Leitung des Genetikers Erwin Wagner konnte nun Krankheitsmechanismen des Osteosarkoms entschlüsseln und somit den Weg für potenzielle neue Diagnose- und Therapiestrategien zur Bekämpfung dieser Knochenerkrankung eröffnen. Die Studie wurde aktuell im Top-Journal Cell Research publiziert.

Weiterlesen

Personen mit genetischer Prädisposition für Übergewicht haben es deutlich schwerer, ihr Gewicht zu halten. Ein Forschungsteam um die Ernährungsepidemiologin Leonie-Helen Bogl an der Abteilung für Epidemiologie der MedUni Wien konnte in der spezifischen Datenauswertung einer finnischen Kohortenstudie von Zwillingen zeigen, dass genetische Risikofaktoren das Essverhalten beeinflussen. Insbesondere das unkontrollierte Naschen zwischen den Mahlzeiten ist ein häufiges Verhaltensmuster, das teilweise erblich ist. Die Studie wurde im American Journal of Clinical Nutrition publiziert.

Weiterlesen

Am Freitag, 14. August 2020, finden in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung einheitlich die MedAT-Aufnahmeverfahren der Medizinischen Universitäten in Wien, Innsbruck und Graz sowie der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) statt. Unter Einhaltung der Verordnungen zum Schutz aller Beteiligten in Hinblick auf das COVID-19-Ansteckungsrisiko werden die Aufnahmeverfahren an mehreren Standorten in ganz Österreich abgehalten.

Weiterlesen

Die CAR-T-Zelltherapie ist eine neuartige revolutionäre Krebsbehandlung, bei der T-Zellen von PatientInnen unter Anwendung neuester immunologischer Forschungsergebnisse gentechnisch so verändert werden, dass sie, nachdem sie den Betroffenen mittels Infusion wieder zurückgegeben wurden, Tumorzellen zerstören können. ForscherInnen der Medizinischen Universität Wien haben nun aufgeklärt, warum CAR-T-Zellen Tumorzellen, welche ihre Tumor-Antigene in geringerer Anzahl exprimieren, nicht mehr eliminieren.

Weiterlesen

Seitdem der Angiotensin-Converting-Enzyme 2(ACE2)-Rezeptor als „Einfallstor“ der Coronaviren zur Infektion des menschlichen Körpers identifiziert wurde, war es ein Ziel der weltweiten Forschung, dieses „Einfallstor“ zu schließen. Eine Gruppe von Forschern machte sich auf die Suche nach einem Impfstoff, der im Körper der Patienten Antikörper bildet, die in der Lage sind, diese "Einfallstore" zu blockieren.

Weiterlesen

Ab Herbst soll der Elektronische Impfpass als Pilotprojekt in ganz Österreich starten. Die rechtlichen Grundlagen dafür schafft eine Novelle zum Gesundheits-Telematikgesetz, die vergangenen Dienstag im Gesundheitsausschuss mehrheitlich angenommen wurde. Nach der erforderlichen Notifikation durch die EU soll das Gesundheits-Telematikgesetz im Herbst beschlossen werden und anschließend in die erste Pilotphase gehen.

Weiterlesen

Wenn es um anspruchsvolle Berufsbilder geht, klagt nicht nur der medizinische Sektor über einen Fachkräftemangel. Hierbei geht es nicht alleine um die Kompetenzen, die ein Arzt in seinem Fachgebiet mitbringen sollte. Mit dem Fortschritt der Digitalisierung sind IT-Kenntnisse zunehmend relevant, um Praxisführung, Abrechnung & Co. modern und unkompliziert zu gestalten. Hierdurch entstehen neue Berufsbilder im medizinischen Bereich, die bereits in Ausbildung und Studium neue Perspektiven aufzeigen.

Weiterlesen

Das digitale Sicherheitssystem, das Medikamentenpackungen rezeptpflichtiger Arzneimittel durch Seriennummern nachverfolgbar macht, lässt Fälschungen keine Chance. Davon konnten sich bei einem Livestream-Event des Systembetreibers AMVS hunderte Industrievertreter aus ganz Europa überzeugen.

Weiterlesen

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren